Logo
05. bis 07. Juni 2018
FabCon 3.D
Das Event der 3D-Druck Community
Toolcraft: Steigende Bedeutung des Metall-Laserschmelzens
29.04.2015

Rapid.Tech Erfurt: 10. und 11. Juni 2015, Standnummer: 2-425

Das Metall-Laserschmelzen bietet vollkommen neue Möglichkeiten – bei herausragender Wirtschaftlichkeit. Die Vorteile des neuartigen Verfahrens liegen auf der Hand: die Herstellung komplexer Geometrien, die Verarbeitung schwer zerspanbarer Materialien, sowie eine Bauteileerzeugung innerhalb kürzester Zeit bei besonders geringem Werkstoffabfall.

Additive Fertigung immer populärer
Das Metall-Laserschmelzen erfreut sich einer steigenden Beliebtheit. Daher hat Toolcraft im letzten Jahr gleich zweimal in die Erweiterung des Maschinenparks investiert. Ab sofort stehen vier Laserschmelzmaschinen zur Herstellung der Präzisionsbauteile zur Verfügung. Und die Qualität der Ergebnisse überzeugt –  selbst die hohen Anforderungen der Luft- und Raumfahrt werden problemlos erfüllt. Hierfür fertigt das Unternehmen Gehäusebauteile, komplexe Strukturen sowie Triebwerkskomponenten.

Vielseitige Materialbasis – Jetzt auch Haynes 188

Das Metall-Laserschmelzen sorgt in Kombination mit bewährten Kernkompetenzen, wie dem Drehen und Fräsen schwer zerspanbarer Materialien, für entscheidende Mehrwerte. Daher arbeitet Toolcraft stets an der Verbesserung des Verfahrens sowie an der Erweiterung seiner Materialbasis. Somit verarbeitet Toolcraft neben Nickelbasislegierungen, wie Inconel 718 und Inconel 625, sowie Edelstählen (1.4404, 1.4828, 17-4PH und 1.2709) nun auch die Kobaltbasislegierung Haynes 188. Dabei handelt es sich um eine Verbindung aus Kobalt, Nickel, Chrom und Wolfram.

Material mit unterschiedlichsten Eigenschaften
Haynes 188 ist nicht nur äußerst hitzebeständig, sondern auch resistent gegen oxidierende Milieus bis zu 1095°C. Aufgrund seiner Eigenschaften eignet sich das Material hervorragend für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt sowie dem Motorsport. Hierbei erfüllt es die hohen Anforderungen bei der Produktion von Triebwerken sowie industriellen Gasturbinen problemlos.


Für weitere Informationen besuchen Sie uns gerne auf der Rapid.Tech 2015 (Halle 2, Stand 425) oder informieren Sie sich vorab auf unserer Website unter www.toolcraft.de.


Über Toolcraft
Als Partner von Konstrukteuren aus den verschiedensten Bereichen fertigt Toolcraft Präzisionsteile, Baugruppen, Werkzeuge und Spritzgussteile. Beispielbranchen sind die Halbleiterindustrie, optische Industrie, der Spezialmaschinenbau, Motorsport und Automotive, sowie die Medizintechnik und Luft- und Raumfahrt.

Dabei setzt Toolcraft auf langfristige Geschäftsbeziehungen. Teil der Unternehmensphilosophie ist eine intensive Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Dazu zählen die Unicam Software GmbH, YPTI Indonesia, Concept Laser GmbH oder Solidpro GmbH. Somit können technologisch und wirtschaftlich überzeugende Komplettlösungen in kürzester Zeit angeboten werden.

Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz im Georgensgmünd und Spalt wurde 1989 von Bernd Krebs gegründet.

Metall-Laserschmelzen im Hause Toolcraft

Pressekontakt Messe Erfurt
Thomas Tenzler
T: 0361 400-1500
M: 0173 38989-53
presse(at)messe-erfurt.de
www.messe-erfurt.de

Pressekontakt Toolcraft
MBFZ toolcraft GmbH
Handelsstraße 1
91166 Georgensgmünd
Germany
Tel: +49 (0) 91 72 / 69 56 - 0
E-Mail: toolcraft(at)toolcraft.de
Internet: www.toolcraft.de


Frau Tina Hartmann-H'Lawatscheck
Marketing
E-Mail: tinahartmann(at)toolcraft.de

Seite bookmarken: