Logo
05. bis 07. Juni 2018
FabCon 3.D
Das Event der 3D-Druck Community

Aussteller

Die ,,Hauptstadt des 3D-Drucks” ruft

Additive Manufacturing setzt den Vormarsch in den industriellen Alltag mit hohem Tempo fort – dieser Prozess geht mit einschneidenden Veränderungen einher. Dies verdeutlicht die Rapid.Tech + FabCon 3.D durch ihre einzigartige Verbindung von Fachkongress und Fachmesse in Erfurt eindrucksvoll.

Werden Sie Teil unserer 3D-Druck Familie

Als Aussteller profitieren Sie von unseren zahlreichen Marketingmaßnahmen und Serviceleistungen rund um Ihre Messepräsenz:

  • Kostenfreie Konferenzteilnahme ab einer Standgröße von 15m²
  • Unterstützung bei der Planung Ihres Messestandes
  • Nutzung von All-Inclusive Standbaupaketen
  • Fördermöglichkeiten Ihres Messeauftritts durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sowie durch die Thüringer Aufbaubank
  • individuelle eCodes zur Einladung Ihrer Kunden und Partner
  • Online-Ausstellermodul zur individuellen Gestaltung Ihres Eintrages mit Texten, Bildern und Videos
  • Kostenfreie E-Mail Abbinder, Anzeigenstörer und Werbemittel zur Besucherwerbung
  • individuell konzipierte Marketingpakete zur Präsentation als Partner und Sponsor
  • optimale Networking Möglichkeiten durch Grill-Event, Abendveranstaltung & gemeinsame Pausen mit Kongressteilnehmern
  • u.v.m.

 

Weitere Informationen zu Preisen und Anmeldung

Ausstellerprospekt

Ausstelleranmeldung

  

Rapid.Tech + FabCon 3.D 2017 im Urteil der Aussteller:

Claire Fischer, Marketing Manager, SLM Solutions Group AG Lübeck:
Wir nutzen die Messe seit Jahren und haben auch 2017 intensive Gespräche geführt und vom Fachpublikum zahlreiche Anfragen zu bestimmten Anwendungen bekommen. Am Beispiel einer neuen Maschinenversion für die Aluminiumverarbeitung im mittelgroßen Bereich konnten wir dazu vieles erklären und dabei auch die Interessenten abholen, die mit der Technologie des Additive Manufacturing noch nicht so vertraut waren. Viele Fragen drehten sich darum, welche Materialien verwendet werden können, wie die Verarbeitung erfolgt, wie der Arbeitsalltag mit so einer Maschine aussieht und welche Dienstleistungen für das Sammeln erster Erfahrungen möglich sind.

Katharina Berres, Marketing & Communication Manager, Wacker Chemie AG Burghausen:
Die Rapid.Tech ist eine sehr interessante Messe für uns. Wir waren erstmals Aussteller und haben sie genutzt, um unsere neue Technologie des 3D-Drucks mit Silikon weiter in den Markt einzuführen. Sowohl international agierende Global Player als auch mittelständische Firmen der Region konnten wir an unserem Stand begrüßen. Viele Besucher waren erstaunt über die neuen Möglichkeiten unserer Entwicklung. Messen sind nach wie vor eine gute Plattform, um Kontakte zu knüpfen. Wir werden im nächsten Jahr wieder nach Erfurt kommen.

Anna Theodorides, Customer Relations Specialist Central Europe, EOS GmbH Krailling:
Die Besucher an unserem Stand kamen mit unterschiedlichen Zielen. Ein Teil war bereits sehr fachkundig und hatte sehr detaillierte Fragen zur Anwendung unserer Maschinentechnik. Ebenso nutzten noch nicht ganz so tief in der Materie stehende Interessenten die Möglichkeit, ihr Wissen zum 3D-Druck zu vertiefen. 

Lukas Pawelczyk, Manager Additive Manufacturing, Arburg GmbH & Co. KG Loßburg:
Wir haben die positive Entwicklung der Rapid.Tech in Erfurt in der Vergangenheit als Besucher verfolgt und uns entschieden, in diesem Jahr unsere neue Technologie für die industrielle additive Fertigung von Kunststoff-Teilen vorzustellen. Das war ein richtiger Schritt, wie die vielen Gespräche mit kompetenten Fachbesuchern aus ganz Deutschland gezeigt haben.

Lisa Frank, Vertrieb, botspot GmbH Berlin:
Wenn es um die Standbetreuung auf der FabCon in Erfurt geht, dann will jeder von uns fahren. Das zeigt: Es ist eine tolle, gut organisierte Veranstaltung. Mit unseren Produkten sind wir hier genau richtig, denn die 3D-Scansysteme, die wir entwickeln und vertreiben, bilden die Vorstufe für den 3D-Druck. Wir können immer mehr Kunden aus der Industrie dafür interessieren und konnten auch 2017 wieder neue Projekte besprechen.

Dr. Alejandro Ojeda, Managing Director , UrbanAlps AG Zürich:
Wir sind als junges Unternehmen das erste Mal in Erfurt und freuen uns sehr, dass wir mit unserem fälschungssicheren 3D-gedruckten Schlüssel gleich den Start-up-Award gewinnen konnten. Sehr gut finden wir die Platzierung der Start-up-Area an zentraler Stelle. Das bringt guten Besucherzulauf. Das haben andere Messen nicht so gut gelöst.

Blick in die Messehalle
Es gab viel zu entdecken
Seite bookmarken: